Pharma und Digitalisierung Austria 2021
 

Studie Pharma und Digitalisierung Österreich

Im Rahmen einer gemeinsamen Studie von Pharmig, dem Verband der pharmazeutischen Industrie und Zühlke Österreich, unterstützt durch die Digital HealthCare Connection, haben wir untersucht ob - und wenn ja wie - die aktuelle Situation rund um COVID-19 einen Digitalisierungsschub in der Pharmabranche in Österreich bewirkt hat. Der Fokus lag dabei vor allem auf der Kommunikation mit Healthcare Professionals (HCP). Wie haben sich die Geschäftsmodelle verändert, welche Auswirkungen hatte das auf die Branche, wie stark und wie nachhaltig sind mögliche Veränderungen?

Die Highlights der Studienergebnisse sowie die Meinungen der Expert:innen aus der Branche haben wir in unserem E-Book zusammengefasst. 

Mehr erfahren!

Die Studie

Im Studienzeitraum zwischen Mai und Juli 2021 wurden bei der Onlinebefragung 200 Branchenexpert:innen der Pharmazeutsichen Branche Österreichs befragt. Der ausführliche Fragenkatalog zielte darauf ab, einen Überblick über den Status quo der Digitalisierung der Pharmabranche in Österreich zu erstellen und Rückschlüsse über die Entwicklung seit 2019 zu ziehen.

Die Ergebnisse wurden im exklusiven Rahmen Ende September vorgestellt und in einem E-Book zusammengefasst. Erfahren Sie unter anderem mehr über digitale Strategien in Unternehmen, die Hürden der Digitalisierung und die Potentiale von digitalen Anwendungen.

Jetzt downloaden!

Für mehr Informationen kontaktieren Sie:

Albert Frömel Zühlke

Albert Frömel

Industry Lead Health & Life Sciences
Ansprechpartner für Österreich

Albert Frömel ist für den Bereich Healthcare & Life Sciences in Österreich verantwortlich. Er greift auf jahrelange Erfahrung mit führenden nationalen und internationalen Gesundheitseinrichtungen zurück. Dabei gestaltete er die Lösung der wichtigsten digitalen Herausforderungen aktiv mit. Sein Fokus liegt auf Unterstützung digitaler Transformation, neuer Intelligenzsysteme sowie datengesteuerter Ökosysteme. Gemeinsam mit seinem Team befähigt er seine Kunden Gesundheitsergebnisse für Patienten zu verbessern, Arbeitsumgebungen zu modernisieren und Zukunftssicherheit von Geschäftsmodellen zu gewährleisten. Albert Frömel ergänzt seine technische Ausbildung mit einem Abschluss der Wirtschaftsuniversität Wien und hält regelmäßig Vorträge auf Fachkonferenzen wie den Gesundheitstagen Forum Alpbach.