DevOps CD CI
Insights

Was ist CI/CD?

Romano Roth

Das Akronym CI/CD bedeutet Continuous Integration und Continuous Delivery oder Deployment.

Insight in brief

  • Bei der Continuous Integration (CI) wird der Source Code mit dem restlichen Source Code zusammengeführt, gebaut und getestet
  • Beim Continuous Deployment (CD) wird das Software Paket automatisch in die Produktion deployed
  • Mittels Continuous Integration und Continuous Delivery/Deployment können Unternehmen den Feedback-Zyklus sowie die Durchlaufgeschwindigkeit steigern
2 diagonalestriche lightgray

In der traditionellen Software-Entwicklung wird vor einem grossen Release die Software von allen Entwicklern in einem Integrationsschritt, welcher Wochen oder Monate dauert, zusammengeführt und getestet. Da dies nur alle paar Monate passiert, ist dieser Schritt sehr aufwändig.

2 diagonalestriche lightgray

1. Continuous Integration (CI)

In der modernen Software-Entwicklung wird dieser Schritt, bei jeder Änderung des Source Codes durchgeführt. Dies nennt man Continuous Integration. Dabei wird der geänderte Source Code mit dem restlichen Source Code zusammengeführt, gebaut und getestet. Der Entwickler erhält sofort Feedback, ob alles mit seiner Änderung in Ordnung ist.

CICD 1
2 diagonalestriche lightgray

Durch die Continuous Integration werden Änderungen sofort zusammengeführt und getestet. Die Änderungen sind kleiner und dadurch wird das Risiko verringert, dass die Änderung ein Problem verursacht. Sollte die Änderung dennoch ein Problem verursachen, wird dieses sofort erkannt, zugeordnet und kann behoben werden. Continuous Integration ist die Grundlage für Continuous Delivery oder Continuous Deployment.

2 diagonalestriche lightgray

2. Continuous Delivery (CD)

Mittels Continuous Integration wird zwar die Software integriert, aber die Software wird noch nicht in ein produktionsnahes Environment deployed, wo es getestet werden kann. Beim Continuous Delivery wird das Software-Paket, wenn es alle Tests des Continuous Integration Servers bestanden hat, in ein produktionsnahes Environment deployed und automatisch getestet. Durch diesen zusätzlichen Schritt, können Probleme erkannt werden, welche nur beim deployen der Software oder beim Betrieb auftreten.

CICD 2

3. Continuous Deployment (CD)

Beim Continuous Deployment wird jede Änderung, wenn diese alle Tests des Continuous Integrations Servers und die automatischen Tests im produktionsnahen Environment bestanden hat, automatisch in die Produktion deployed. Continuous Deployment baut auf Continuous Delivery und Continuous Integration auf – respektive sind diese die Grundlage dafür.

CICD 3

Unternehmen sehen sich zunehmend mit der Herausforderung von Kostenreduktionen bei gleichzeitiger Effizienzsteigerung konfrontiert. Zudem brauchen beschlossene Änderungen am Produkt oftmals zu lange, bis sie den Kunden am Markt erreichen. Mittels Continuous Integration und Continuous Delivery/Deployment können Unternehmen den Feedback-Zyklus sowie die Durchlaufgeschwindigkeit steigern. Dadurch sind Unternehmen schneller in der Lage, auf Änderungen zu reagieren und Ihre Kunden zu begeistern.

Romano Roth

Romano Roth

Distinguished Consultant SW
Ansprechpartner für die Schweiz

Meine Leidenschaft ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, Menschen, Prozesse und Technologien zusammenzubringen, damit sie ihren Kunden einen kontinuierlichen Mehrwert bieten können. 

romano.roth@zuehlke.com +41 43 216 6651