Zühlke – Empowering Ideas

Industrie

STIHL & Zühlke: Digitalstrategie für IoT-basierte Services

Stihl

Mit agiler Co-Creation zur integrierten Softwarelösung, die mittels IoT-Anbindung digitales Flottenmanagement motorgetriebener Geräte für Kunden ermöglicht.

  • Schneller und erfolgreicher Einstieg ins IoT dank agiler Softwareentwicklung & Co-Creation.
  • Wettbewerbsvorteile durch kundenzentrierten Ansatz und die entwickelten Serviceangebote.
  • Nutzungsdaten aus der Praxis als Basis für die weitere Optimierung der Produkte.

Digitale Mehrwerte dank smarter Vernetzung

Viele Kunden der STIHL Gruppe müssen einen großen Gerätepark managen. Die Herausforderung: Arbeitseinsätze optimal koordinieren und maximale Verfügbarkeit gewährleisten. Gleichzeitig möchte STIHL passende Daten sammeln, um trotz dezentraler Vertriebsstruktur einen tieferen Einblick in die tatsächliche Nutzung der Produkte zu erhalten. Die Lösung: Eine smarte Vernetzung der STIHL-Geräte und ein digitales Flottenmanagement, das umfassenden Überblick über alle eingesetzten Geräte sowie deren Wartungsstand und Verfügbarkeit bietet.

Vorgehen - Nahtlose Integration des Cloud-basierten Portals

In einem agilen Prozess entwickeln die Projektpartner ein Business Model und eine Digitalstrategie zur Realisierung eines Cloud-basierten Portals. Die Lösung wird nahtlos in die bestehenden IT-Systeme integriert. Sie zeichnet unter anderem Betriebsstunden und Geo-Position der Geräte auf und ergänzt diese Daten mit weiteren Informationen, wie z. B. den Witterungsbedingungen.

Roman Locher Stihl
„ Zühlke lebt Agilität und Co-Creation. Dank der IoT-Kompetenzen und der Erfahrungen im Bereich Cloud und Web-Entwicklung können wir unsere digitalen Produkte erfolgreich entwickeln. “
Roman Locher
Digital Solutions Expert, ANDREAS STIHL AG & Co. KG

Nutzen - Intelligentes Flottenmanagement mit „STIHL connected“

STIHL-Kunden haben den vollen Überblick über ihren Gerätepark, können Arbeitseinsätze optimal planen, Reparaturen beauftragen und sogar Maschinen anderer Hersteller einbinden. STIHL erhält wertvolle Daten aus der Praxis, die der weiteren Produktoptimierung dienen. Mit „STIHL connected“ übernimmt STIHL eine Vorreiterrolle in seiner Branche, die im Rahmen einer langfristigen Partnerschaft mit Zühlke ausgebaut werden soll.

sves
Ansprechpartner für Deutschland

Sven Sulz

Senior Business Development Manager

Sven Sulz beschäftigt sich seit über 10 Jahren in unterschiedlichen Positionen mit dem Thema Innovation. So entwickelte er unter anderem gemeinsam mit mittelständischen, inhabergeführten IT-Unternehmen neue Geschäftsmodelle und Services, war Mitgründer eines Start-Ups und schloss seinen Executive Master “Digital Pioneering” an der Zeppelin Universität erfolgreich ab. Seit 2019 bei Zühlke, verantwortet er aktuell das Thema radikale Innovation in Deutschland und treibt schwerpunktmäßig Innovationsvorhaben im Industriebereich voran. Darüber hinaus brennt Sven Sulz für die Themen Plattformen, Ökosysteme sowie Kooperationen und ist Dozent an zwei Hochschulen zum Thema Innovation, Digitalisierung sowie Intrapreneurship.

Kontakt