Roche Diagnostics
Unsere Projekte

Produktoptimierung durch Design-Review

Mit einem Design-Review prüft Zühlke die Sicherheit der Fertigung und verbessert die Nutzungseigenschaften eines Medizinprodukts erheblich.

Executive Summary

  • Roche möchte ein Produkt termingerecht auf den Markt bringen 
  • Die Konstruktion wird bereits während der Entwicklung optimiert 
  • Sicherheit und Qualität des Produktes werden verbessert 
2 diagonalestriche lightgray

Aufgabe

Über 120 Millionen Menschen auf der Welt leiden an Diabetes Typ-2. Viele von ihnen müssen täglich Blutproben entnehmen. Um dies einfach und schmerzfrei durchzuführen, erhalten Patienten Stechhilfen. Diese müssen sehr zuverlässig funktionieren und werden in großen Stückzahlen produziert. Bevor eine neue Generation solcher Geräte in Serie geht, soll Zühlke die vorliegende Konstruktion einem eingehenden Design-Review unterziehen. Der Hersteller will das Produkt termingerecht und in hoher Qualität auf den Markt bringen. 

2 diagonalestriche lightgray

Lösung

Das Review-Team überprüft zunächst die sichere Funktion des Geräts. Es handelt sich um ein Produkt, das fast ausschließlich aus Kunststoffteilen besteht. Darum wird speziell auf die gewählten Werkstoffe und Paarungen sowie die werkstoffgerechte Gestaltung geachtet (Wandstärken, Hinterschnitte bei Kurven). Kritische Bauteile (z.B. Federn) werden mit FEM auf mögliche Überbeanspruchung hin untersucht, Toleranzketten nachgerechnet (statistisch und worst-case). Die Zühlke-Ingenieure geben die Review-Erkenntnisse laufend an die Entwickler weiter, die damit sofort die Konstruktion verbessern. Ein zweites Schwergewicht bildet die Montierbarkeit. Mit MTM-Methoden (Methods-Time Measurement) optimieren Experten die Montage und berechnen die Montagezeit. Zusätzlich geben sie aufgrund Ihrer Erfahrungen Hinweise zu Montagehilfsmitteln und gestalterische Massnahmen zur Verbesserung der Füge- und Vereinzelungseigenschaften.