Zühlke – Empowering Ideas

Alpiq virtual energy landscape
Unsere Projekte

Mit digitalen Services näher zum Kunden

Alpiq möchte den Zugang zu Kunden durch die Erweiterung ihrer digitalen Dienstleistungen stärken. Zühlke unterstützt Alpiq bei der Identifikation und Ausarbeitung von Business Cases.

Executive Summary

  • Neue digitale Dienstleistungen im Bereich Batterietechnologie sollen den Energiekonzern näher zum Endkunden bringen.
  • Zühlke führt eine achtteilige Workshopserie mit Entscheidungsträgern und Experten von Alpiq durch. 
  • Dank der ganzheitlichen Betrachtung können Fehlinvestitionen verhindert und neue Marktpotenziale identifiziert werden.

Zugang zum Endkunden verbessern

Alpiq möchte ihre Marktposition im Bereich Stromerzeugung, Energiehandel und Energiedienstleistungen weiter stärken und Wachstumschancen im B2B- und B2C-Bereich nutzen. Unter anderem sollen neue digitale Dienstleistungen im Bereich Batterietechnologie den Energiekonzern näher zum Endkunden bringen. Verschiedene Ideen zur Angebotserweiterung wurden bereits generiert. Zühlke unterstützt Alpiq dabei, bestehende Ideen zu bewerten, neue zu identifizieren und skalierbare Business Cases auszuarbeiten.

Fokus durch Innovationsmanagement

Zühlke führt eine achtteilige Workshopserie mit Entscheidungsträgern und Experten von Alpiq durch. Das Projektteam unterzieht bestehende Ideen einem Maturity Assessment. Neue Marktchancen können identifiziert und validiert werden. Für die verbleibenden Ideen werden Leistungsversprechen und Business Cases entwickelt. Die Anwendung von Innovationsmethoden und die Einnahme der Kundenperspektive fördern Entrepreneurship bei den Stakeholdern.

Alpiq-Markus-Brokhof
Zühlke forderte uns, hinterfragte Ideen und stellte sie auf eine harte Probe. Das Resultat mit den Business Cases ist vielversprechend.
Markus Brokhof
Leiter Digital & Commerce, Mitglied der Geschäftsleitung

Skalierbares Geschäftsmodell

Zühlke unterstützt Alpiq dabei, die Herausforderung zu schärfen. Dank der ganzheitlichen Betrachtung von Marktchancen, zum Beispiel durch die Berücksichtigung regulatorischer Rahmenbedingungen, können Fehlinvestitionen verhindert und neue Marktpotenziale identifiziert werden. Auf der Basis validierter Use Cases entwickelt das Projektteam ein skalierbares Geschäftsmodell im Bereich Digital & Commerce.