Zühlke – Empowering Ideas

Industrie

Effektivität dank integrierter Softwareplattform

Fachkraft vor einer Maschine
  • Effektivere Auslegung von Werkzeugen
  • Standardisierung eines Kernprozesses
  • Mehrwert für Kunden durch 3D-Visualisierung vor Produktion

Reishauer möchte mit Zühlke einen Kernprozess mit Hilfe einer integrierten Softwareplattform revolutionieren. Die Kunden profitieren von mehr Planungssicherheit und einer günstigeren und schnelleren Produktion.

Perfektionierter Kernprozess

Reishauer ist der weltweit führende Technologie-Anbieter für Verzahnungsschleifen, was der letzte formgebende Arbeitsschritt für die meisten Getriebe-Zahnräder darstellt. Die perfekte Zahnradoberfläche erlaubt ein ideales Abwälzverhalten zwischen zwei Zahnrädern und stellt damit die Grundlage für effiziente und geräuscharme Getriebe mit hoher Leistungsdichte dar. Ein entscheidender Kernprozess, den Reishauer hierzu über Jahre hinweg optimiert und verbessert hat, ist die Werkzeugauslegung und die Berechnung des dazugehörigen Schleifvorgangs.

Dr. Fabrice Monti di Sopra, CTO Reishauer AG
„ In unserer langjährigen und fruchtbaren Zusammenarbeit mit Zühlke haben wir einiges erreicht: Von der Effektivitäts-Steigerung bei der Auslegung bis zur Portierung der Resultate ohne Medienbruch. “
Dr. Fabrice Monti di Sopra
CTO Reishauer AG

Gemeinsam mit Zühlke zur zukunftsfähigen Plattform

Um diesen Prozess besser zu unterstützen, entwickelt Reishauer gemeinsam mit Zühlke eine neue Software-Plattform. Diese ersetzt mehr als fünf bestehende Applikationen und führt den Anwender ohne Medienbruch von der Werkzeug-Auslegung bis hin zur Zahnradproduktion an der Schleifmaschine. Ehemals verteiltes Mathematik- und Expertenwissen wird im Kern der Plattform gebündelt und steht nun allen Anwendern für jeden Arbeitsschritt in einer standardisierten Form zur Verfügung.

Vorteil für Reishauer

Die neue Software-Plattform führt zu einer Vereinfachung und Standardisierung des Kernprozesses und damit zu einer höheren und dabei gleichbleibenden Zahnradqualität. Da für die Auslegung und die Produktion derselbe Mathematik-Kern verwendet wird, reduzieren sich die Auslege-Iterationen auf ein Minimum, wodurch Zeit und Kosten eingespart werden. Zudem erlauben zusätzliche 3D-Visualisierungen und Kundendokumentationen erste Abstimmungen mit dem Kunden, noch bevor das erste Zahnrad produziert wird. In Kombination mit dem gleichzeitigen Nachweis der Produzierbarkeit sind dies neue USPs von Reishauer, welche die führende Marktstellung zusätzlich unterstreichen.

Rolf Hoepli, Director Business Development
Ansprechpartner für die Schweiz

Rolf Höpli

Director Business Development

Rolf Höpli ist Partner der Zühlke Gruppe. Er ist verantwortlich für die Unternehmensentwicklung im Schweizer Industriesektor. Aufgrund seiner Fachausbildungen in den Bereichen Maschinenbautechnik und Informatik haben ihn die zahlreichen Möglichkeiten, die sich aus der Kombination von cleverer Software und Maschinen ergeben, schon immer fasziniert. Die  Schwerpunkte von Rolf Höpli liegen auf der Transformation des Kundenerlebnisses sowie auf den Bereichen interdisziplinäre Produktinnovation und Monetarisierung von datenwissenschaftlichen Anwendungsfällen. Seine Erfahrungen gibt er weiter als Referent (MEM-Kongresse) und als Dozent (FFHS und BFH).

Kontakt