Zühlke – Empowering Ideas

Telekommunikation

Application Modernisation führt zu mehr Betriebssicherheit

symbolic picture with cables for application modernisation
  • Eine modulare Architektur ermöglicht unabhängige Entwicklung und Releases
  • Schnellere Time-to-Market von neuen Features
  • Erhöhung der Betriebssicherheit durch Module, die unabhängig voneinander laufen
  • Zeitraum: 2017–2018

Swisscom modernisiert die Applikationslandschaft im Kundencenter und setzt neu auf modulbasierte Systeme. Zühlke unterstützt Swisscom bei diesem Vorhaben. Das Resultat: Erhöhte Betriebssicherheit und raschere Time-to-Market.

Legacy-System in klassischer Architektur

Swisscom hat über Jahre sämtliche Use Cases des Kundencenters in einem zentralen System implementiert. Durch diese Zentralisierung sind mehr und mehr interne Bereiche betroffen und die Team-Organisation wird dadurch immer komplexer. Dieses Legacy-System in klassischer Architektur führt zu internen Abhängigkeiten, erschwert die Wartung und verzögert die Lancierung neuer Features. Swisscom wendet sich daher für ein Application-Modernization-Projekt an Zühlke.

Zerlegung des Systems

Das bestehende System wird in einzelne kleinere Module pro Domäne wie etwa Mobile, Billing oder E-Mail zerlegt. Neu erfolgen die Aufrufe zu den Modulen und deren Umsysteme über deren Schnittstellen. Wo notwendig, werden zusätzliche Schnittstellen implementiert und weitere Anpassungen vorgenommen. Zühlke ist für den Umbau mehrerer Module verantwortlich.

Steigerung der Betriebssicherheit

Das Application-Modernization-Projekt ist ein Erfolg: Die einzelnen Module arbeiten unabhängig voneinander, lassen sich individuell anpassen und erhöhen die Betriebssicherheit. Fällt ein System aus, beeinflusst dies nicht das grosse Ganze. Raum für Verbesserungen und Modifikationen einzelner Module sind möglich, um schneller auf Marktanforderungen reagieren zu können.