Medien

Zühlke Group: Investitionen in einem herausfordernden Umfeld

Der globale Innovationsdienstleister Zühlke investiert in einem weltwirtschaftlich unruhigen Jahr gezielt in Personal, Technologien und neue Märkte. Dabei erzielt die Zühlke Group einen stabilen Umsatz von CHF 170 Mio. (EUR 153 Mio.).

Schlieren (Zürich) – Die Zühlke Group vermeldet für das Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 170 Millionen Franken (153 Millionen Euro). Damit konnte das Rekordergebnis von 2018 (CHF 171 Mio./ EUR 154 Mio.) bestätigt werden. Parallel stieg die Beschäftigtenzahl bis zum 31. Dezember 2019 auf insgesamt 1'175 Vollzeitstellen. Diese sind auf weltweit 14 Standorte verteilt.

"In einem von Unsicherheiten geprägten makroökonomischen Umfeld konnten wir unsere starke Performance bestätigen. Gleichzeit haben wir gezielt in unsere Mitarbeitende, in deren Weiterbildung und die Erschliessung neuer Märkte investiert", kommentiert Fabrizio Ferrandina, CEO der Zühlke Group, die Zahlen.

2 diagonalestriche lightgray

Über Zühlke

Als Dienstleister für Innovationsprojekte vereint Zühlke Business- und Technologie-Kompetenzen zu Lösungen, die Kunden begeistern. Für sie entwickelt das Unternehmen wirtschaftlich erfolgreiche Produkte, Services und Geschäftsmodelle der digitalen Zukunft – von der Idee über die Realisierung bis zum Betrieb. Dafür engagieren sich mehr als 1200 Experten mit der Erfahrung aus über 10'000 Projekten. Die Zühlke Group ist in der Schweiz, Deutschland, Grossbritannien, Österreich, Serbien, Bulgarien, Hongkong und Singapur präsent. 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 170 Millionen Schweizer Franken (153 Millionen Euro).