Zühlke – Empowering Ideas

Sustainability 2
Insights

Zühlke gestaltet Österreichs nachhaltige Zukunft mit

Barbara Hotwagner

Mit Lippenbekenntnissen zur Nachhaltigkeit gibt sich Barbara Hotwagner, Head of Competence Unit bei Zühlke Wien, nicht zufrieden. Ihr geht es darum, den Worten Taten folgen zu lassen

Insight in brief

  • Barbara Hotwagner treibt bei Zühlke die Nachhaltigkeit voran.
  • Hier erfährst Du alles über unsere Teilnahme an Österreichs Green Energy Lab und wie wir zur Gestaltung einer nachhaltigeren Zukunft beitragen.
  • Wir erklären, warum Nachhaltigkeit bei Zühlke ganz oben auf der Tagesordnung steht und was wir dafür tun. 

„In puncto Umwelt und Natur müssen wir retten, was zu retten ist“, sagt Barbara. „Deshalb setze ich mich für den Aufbau einer nachhaltigen Zukunft ein. Die Kosten der Untätigkeit sind einfach viel zu hoch, um sie zu ignorieren.“

Das ist etwas, das allen bei Zühlke wichtig ist. Klimawandel, Verlust der Wälder, Pandemien, Bodenerschöpfung und Naturkatastrophen sind der Preis, den wir alle zahlen, wenn wir jetzt nicht handeln.

„Nachhaltigkeit ist nicht nur unternehmerische Verantwortung, sondern die Verantwortung jedes und jeder Einzelnen. Es geht um unsere Umwelt, um unseren Planeten und um das, was wir ‚Zuhause‘ nennen“, sagt Barbara.

Zühlkes Engagement für Nachhaltigkeit endet nicht an der Bürotür. Für uns ist das der Mut, anders zu denken, und vor allem auch aktiv zu werden.

Es beginnt mit einer Diversitätskultur

Barbara ist selbst Vorbild, wenn es um die Veränderung geht, die sie sehen möchte. Sie setzt sich daher nicht nur für Nachhaltigkeit ein, sondern ist auch Gastgeberin und Teilnehmerin mehrerer Diversity-Gruppen bei Zühlke. In ihrer Freizeit engagiert sie sich aktiv als Mentorin für Frauen, die in ihrer Karriere vorankommen möchten.

Ihre Leadership-Kompetenz trug dazu bei, dass sie von ihren Kolleginnen und Kollegen in die Steering Group des Green Energy Lab, Österreichs größtes Innovationslabor für nachhaltige Energie, gewählt wurde. Die Steering Group besteht aus 19 Mitgliedern aus Forschung und Industrie. Gemeinsam arbeiten sie an der Entwicklung nachhaltiger Innovationen für Testmärkte in Wien, in Niederösterreich, im Burgenland und der Steiermark.

„Es ist eine große Ehre, in diesem Ausschuss und an einem so ehrgeizigen Ziel mitzuarbeiten. Immerhin geht es darum, Österreich in ein Zeitalter der nachhaltigen Energieversorgung zu führen“, sagt Barbara.

Lebenslanges Lernen

Barbaras Lernbegeisterung ist ein großer Vorteil für diese Funktion. Sie hat einen Master in Sicherheits- und IT-Management, einen Master of Arts in Kommunikation und einen MBA in Business-Strategie. Bei Green Energy Lab kann sie ihr Wissen und ihre Erfahrung praktisch anwenden und wirklich etwas zum Wohle aller bewirken.

Die Steering Group bringt die besten Köpfe aus Wissenschaft und Industrie zusammen, um schlagkräftige Arbeit zu leisten. Barbaras Team bewertet beispielsweise die Realisierbarkeit von Innovationsideen. „Wenn wir uns die Vorschläge ansehen, prüfen wir, ob sie zu den allgemeinen Zielen der Organisation beitragen und ob sie Einfluss auf die österreichische Gesellschaft, auf Kunden und Unternehmen haben können“, sagt sie.

Das Green Energy Lab hat schon diverse erfolgreiche Projekte gestartet, zum Beispiel die „Open Data Platform“ – eine zentrale Schnittstelle innerhalb der Organisation, an der alle erarbeiteten Ergebnisse zusammenfließen.

Im Innersten grün

Damit eine Idee umgesetzt werden kann, muss sie mehr als nur technisch brillant sein. In erster Linie muss sie nachhaltig sein, einen soliden Business-Case haben, profitabel sein und einen inhärenten Wert für Kunden und Endanwender mitbringen.

Hier bei Zühlke engagieren wir uns aktiv für Nachhaltigkeitsinitiativen und -projekte, unlängst zum Beispiel bei einem Energy-Harvesting-Projekt.

Unser Verhaltenskodex gib vor, mit welchen Auftraggebern wir zusammenarbeiten können, und wir halten unsere Kunden dazu an, wo immer möglich nachhaltige Materialien zu verwenden. Wir haben sogar unsere eigene Methodik für die Entwicklung nachhaltiger Konsumgüter entwickelt.

Für Barbara ist das Green Energy Lab sowohl eine Möglichkeit, mit ihren Kompetenzen zu einer wirklich wichtigen Sache beizutragen als auch eine ständige Quelle der Inspiration. Sie gewinnt wichtige Einblicke in den Nachhaltigkeitsmarkt, welche Innovationen tragfähig sind und wie sie realisiert werden können.

Zühlke als Mitglied des Green Energy Lab

„Wir helfen mit unserem wirtschaftlichen und technischen Know-how, die Ideen weiterzuentwickeln und weiter aufzuwerten“, sagt sie.

Den größten Vorteil von Zühlke als Mitglied des Green Energy Lab sieht Barbara darin, dass wir den gesamten Innovationszyklus abdecken.

„Wir sind kein reines Technologieunternehmen und keine reine Beratungsfirma“, sagt sie. „Bei uns arbeiten über 1.300 Experten und Expertinnen aus verschiedenen Disziplinen an der Lösung schwieriger, komplexer Probleme. Es ist eine wirklich anspruchsvolle Umgebung.“

Unsere Expertise dient einer guten Sache – dem Bemühen, eine der dringendsten Herausforderungen zu überwinden, mit denen unsere Spezies derzeit konfrontiert ist. Können wir unsere Energiesysteme ändern und aufhören, Treibhausgase in die Atmosphäre freizusetzen?

Die unbequeme Wahrheit ist, dass wir alle an der Klimakrise mitschuldig sind, ob wir es nun zugeben oder nicht. Aber wir haben es auch gemeinsam in der Hand, dem scheinbar vorbestimmten Lauf der Geschichte Einhalt zu gebieten, damit auch zukünftige Generationen ein erfülltes Leben in Wohlstand auf diesem Planeten genießen können, so wie viele Menschen unserer Generation.

Wir bei Zühlke sind davon überzeugt, dass wir dazu beitragen können, diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Wenn Du mithelfen willst, eine nachhaltige Zukunft aufzubauen, würden wir uns gerne mit Dir unterhalten.

Barbara Hotwagner

Barbara Hotwagner

Managing Director Competence Center
Ansprechpartner für Österreich

Barbara Hotwagner kam 2019 als Head of Competence Unit zu Zühlke. Davor war sie unter anderem bei Microsoft, Oracle und SAS tätig und verfügt über 20 Jahre fundiertes Wissen in der IT-Branche. Als Mitglied der Technologie Steering Group des Green Energy Labs setzt sie sich verstärkt für nachhaltige Energie ein.