Marko Rusov ist ein Expert Systems Engineer bei Zühlke
Insights

Tech Talks: 5 Karriere-Tipps für moderne Hardware Engineers

Marko Rusov

Welche Kompetenzen müssen Hardware Engineers heute erwerben, wie viel kann man von Software Engineers lernen, und was muss man sonst noch wissen, wenn man moderne Hardware entwickeln möchte? Erlebe mit uns die zweite Folge der «Tech Talks», in der Marko Rusov hilfreiche Erkenntnisse weitergibt, die er als Hardware Engineer bei Zühlke erlangt hat.

Insight in brief

In unserer Blog-Serie «Tech Talks» widmen wir uns klar und stilvoll neuesten Trends und Entwicklungen, um die Fachwelt zu vernetzen und die gesamte Branche voranzubringen.

2 diagonalestriche lightgray

Die Branche, von der Hardware Engineers am meisten lernen können

Hard- und Softwareentwicklung unterscheiden sich voneinander. Generell ist es aber so, dass beim Hardwaredesign Ideen, Grundsätze und Methoden aus der Softwareentwicklung übernommen werden. Ein Beispiel dafür sind die Agile-Methoden. Normalerweise stemmen sich Hardware Engineers gegen jegliche Neuerungen, da wir, genau wie im Maschinenbau, gelernt haben, bei der Produktentwicklung eine Reihe fester Grundsätze zu befolgen. Wenn man beispielsweise ein Medizingerät entwickelt, steht viel auf dem Spiel. Dank neuer Methoden können wir aber die Arbeitsbelastung ohne Einfluss auf die Produktrichtlinien senken. Das ist genial – und etwas, das alle Hardwareentwicklerinnen und -entwickler verstehen müssen.

Die Schwierigkeit, ein Produkt von Grund auf zu entwickeln

Die größte Herausforderung besteht darin, den Ausgangspunkt zu finden sowie die notwendigen Informationen zu sammeln und zu analysieren, bevor man mit der eigentlichen Arbeit beginnt. Das Erfassen grundlegender Informationen zum Produkt ist der erste, wichtige Schritt. Die Untersuchungen, die der eigentlichen Arbeit vorausgehen, sind genauso wichtig wie die darauf folgende Arbeit an der Hardware. Am besten wendet man Neues aber bei der Arbeit an einem Kundenprojekt an, also in einer realen Situation und nicht in einem Testszenario. So erlangt man am schnellsten neues Wissen, da alles aktuell ist. Die Dinge verändern sich so schnell. Wenn man draußen an der Front ist, lernt man Neues aus erster Hand.

2 diagonalestriche lightgray

Arbeitsweise bei der Hardware- und Softwareentwicklung

Fehler lassen sich in beiden Fällen rückgängig machen. Bei der Softwareentwicklung investiert man Mannstunden, um Fehler zu beheben. Wenn im Maschinenbau ein Fehler passiert und beispielsweise die Gussformen bereits erstellt sind, dann braucht es mehr nur ein paar Arbeitsstunden, um die Sache geradezubiegen. Ein ganzer Prozess muss verändert werden, woran auch andere Unternehmen und deren Mitarbeitende beteiligt sind. Man hat also mehr zu verlieren.

Auch bei der Hardwareentwicklung lassen sich Agile-Methoden (ADM) einsetzen, um den Druck zu mindern und Verwirrung zu vermeiden, während wichtige Entscheidungen auf eine spätere Projektphase vertagt werden. Hier kommen Menschen mit jahrelanger Erfahrung ins Spiel. Denn sie sind diejenigen, die sich für den Einsatz von Agile-Methoden starkmachen.

Bei der Problemlösung müssen bei einer Maschinensoftware zum Beispiel Ingenieure und Ingenieurinnen und Software Engineers zusammenarbeiten, um die Funktionsweise der Maschine mit all ihren mechanischen und softwarebedingten Einschränkungen sowie die Gesamtstruktur zu verstehen. Ist dieses Verständnis einmal erlangt, verfolgen beide einen ähnlichen Ansatz, nur mit unterschiedlichen Mitteln. Später kann man dann entscheiden, ob man zum Schreiben Python oder Solidworks zur Visualisierung einsetzen möchte. Diese Schritte machen keinen gewaltigen Unterschied mehr.

Eine Kompetenz, die sich alle modernen Hardware Engineers aneignen müssen

Kommunikation ist bei jedem Projekt essenziell. Von erfahrenen Teammitgliedern wirst Du lernen, dass die Aufmerksamkeit, die man Referenten bei einem Vortrag zuteilwerden lässt, deren Selbstbewusstsein deutlich stärken kann. Also gilt es, gut zuzuhören. Das hilft nicht nur Dir, sondern auch anderen.

Hardware Engineers konzentrieren sich oft zu stark auf technische Probleme. Sie streben nach Perfektion, auch wenn das Produkt funktioniert und der Kunde zufrieden ist. Wenn das der Fall ist, steckt man mehr Zeit in die technische Arbeit, die man jüngeren Teammitgliedern widmen könnte, um ihnen beispielsweise das Gesamtsystem eines Produkts zu erklären.

Natürlich müssen Ingenieurinnen und Ingenieure einen Sinn für Details haben, sie verlieren dabei aber oft das große Ganze aus den Augen. Das ist bei der Produktentwicklung aber wichtig, denn man entwickelt etwas, das als Teil eines bestimmten Systems funktionieren sollte. Wenn man das System, an dem man arbeitet, nicht im Ganzen erfasst, dann nützen auch die technischen Feinheiten nichts.

Zu den wichtigsten Kompetenzen, die sich alle modernen Hardware Engineers aneignen müssen, gehören deshalb die Soft Skills! Die technischen Fertigkeiten zu erweitern, ist einfach, da dies meist dem eigenen Charakter entspricht. Aber diese «Hardwarebrille» abzulegen, mit der man weder nach links noch nach rechts schauen kann, ist etwas, woran alle modernen Hardware Engineers noch arbeiten müssen.

2 diagonalestriche lightgray

Guter Rat für junge Hardware Engineers

Der Lehrer kommt, wenn man bereit ist zu lernen. Glaub mir: Sobald Du dich an ein bestimmtes Thema heranwagst, wirst Du feststellen, dass andere Menschen sich auch damit befassen und darüber sprechen. Dann erkennst Du, dass es um etwas Bedeutendes geht und Du nicht der Einzige bist, der vor dieser Herausforderung steht. 

Und noch etwas:

Egal, wie gut Du in deinem Job auch bist: Alleine kannst Du nicht viel erreichen. Ich habe in meinem Arbeitsumfeld noch niemanden getroffen, der ganz ohne Hilfe klarkam.