Contact us now

+49 6196 777 54 0
Success Story

Lean Development bringt verkürzte Entwicklungszeiten

Die Optimierung aller Innovationsprozesse mit Lean Prinzipien führt bei einem Schalttechnik-Unternehmen zu signifikanten Verbesserungen von Projektdurchlaufzeit, Qualität und damit zu Kostensenkungen in der Entwicklung.

Aufgabe

Vor drei Jahren stellte der Kunde die Produktion nach Lean Production-Prinzipien um. Die Auftragsabwicklung ist heute eine der Stärken des Unternehmens. Zudem ermöglichen die bereits weitgehend modular gestalteten Produktarchitekturen, ein Angebot mit weit über 1‘000 Produktvarianten professionell zu managen. Jetzt soll auch die Produktentwicklung analysiert und nach Lean Prinzipien optimiert werden.

Umsetzung

Die Zühlke Berater bringen für dieses Vorhaben die optimalen Voraussetzungen mit: Sie haben Erfahrungen aus vielen Optimierungsprojekten im Bereich des Innovationsmanagements und der Entwicklungsprozesse verschiedener Branchen im High-Tech-Umfeld.

Dem Zühlke Team gehören ausgewiesene Spezialisten an, welche die entsprechenden Lean-Prinzipien, Vorgehensweisen und Methoden in diversen Projekten in Produktionsbereichen und den Schnittstellen zu Entwicklung und Produktmanagement mit Erfolg implementiert haben.

Die notwendigen Schritte erarbeitet das Team modular in Workshops beim Kunden. So wird sichergestellt, dass die Lean-Methoden auf die Situation und Bedürfnisse des Kunden angepasst und von den Mitarbeitern akzeptiert und angewandt werden. Wichtige Schwerpunkte sind Themen wie „Frontloading im Entwicklungsprozess“, „schlanke Design-Phase“ und „Testingkonzepte“.

Kundennutzen

  • Durch die vertiefte Analyse des Optimierungspotentials entsteht eine klare Entscheidungsgrundlage bzgl. des weiteren Projektvorgehens (Einsparungspotential und nötige Investitionskosten).
     
  • Dank Change Management-Kompetenzen wird eine neue Innovationskultur nachhaltig verankert.
     
  • Der Kunde profitiert von geringeren Entwicklungskosten und kürzeren Durchlaufzeiten.

Download Success Story (PDF)