Contact us now

+49 6196 777 54 0
Success Story

Schneller auf die Schiene

Transtechnik, ein führender Hersteller von Umrichtern, benötigt ein Diagnose-Tool für die jüngste Generation von Highend-Umrichtern für den Schienenverkehr. Das Ziel: die Wartungszeiten der Servicetechniker verringern.

Aufgabe

Transtechnik GmbH ist ein weltweit anerkanntes Unternehmen für Umrichter-Technologie. Kunden sind Bahntechnik- und Luftfahrtunternehmen sowie Forschungszentren. Für eine neue Gerätegeneration, die aktuell entwickelt wird, will Transtechnik den Kunden ein Multiplattform-taugliches Diagnose-Tool anbieten. Ziel ist, dass Techniker die Umrichter mit einem PC oder Android-Gerät analysieren und steuern können. Die Herausforderung: Das Tool stellt die Architektur der Stromversorgung in Form eines schematischen Diagramms dar. Die auf beiden Plattformen laufende Software soll möglichst identisch sein. Damit lässt sich der Programmieraufwand beim Einsatz unterschiedlicher Plattformen deutlich reduzieren.

Umsetzung

Zühlke führt vor Ort einen Usability-Workshop durch, um die Anforderungen an die Benutzeroberfläche zu klären. Jeder Umrichter besteht aus unterschiedlichen Komponenten und hat daher eine eigene Elektronikarchitektur. Dies ist eine große Herausforderung in der Darstellung: das auf der Oberfläche darzustellende schematische Diagramm muss produktspezifisch sein.

 

Zühlke löst dieses Problem, indem die Ingenieure Daten für die schematische Darstellung automatisch generieren; die Grundlage hierfür bilden Daten, die der Umrichter über das HTTP-Protokoll anfordert. Einer der Erfolgsfaktoren ist der Aufbau einer Multiplattform-Architektur. Der agile Entwicklungsprozess ermöglicht, Anforderungen, die zu Beginn nicht bekannt waren, kontrolliert zu implementieren. Der Einsatz von Continuous Integration und die Ausführung von Unit-Tests ermöglicht, den Deployment-Prozess vollständig zu automatisieren. Das Resultat: Zühlke liefert die Software trotz enger Zeitfenster in hoher Qualität aus.

Kundennutzen

  • Zühlkes Erfahrung mit Qt/QML ermöglicht die Multiplattform-Entwicklung mit minimalem Aufwand während Implementierung und Test 
  • Ein agiler Entwicklungsprozess als auch ein voll automatisierter Deployment-Prozess sorgen während der Entwicklung für ein hohes Maß an Flexibilität
  • Die Zühlke-Projektinfrastruktur führt zu einem deutlich verringerten Aufwand beim Kunden

Download Success Story (PDF)