Contact us now

+49 6196 777 54 0

Internet of Things

Zentrales Webportal überwacht Baumaschinen weltweit

Wie können wir den Zustand einer Baumaschine in Sibirien von der warmen Firmenzentrale aus überprüfen? Diese und andere Aufgaben löst Zühlke mit einer schlüsselfertigen Lösung.

Kundenvorteile

  • Alle wichtigen Teile des Gesamtsystems aus einer Hand
  • Premiumlösung durch vertrauensvolle Zusammenarbeit
  • Methodischer Know-how Transfer von Zühlke zu Liebherr

Aufgabe

Liebherr will für seine Kunden und seine Servicepartner einen zentralen Zugriff auf Zustands- und Betriebsdaten weltweit arbeitender Baumaschinen schaffen. Solche Daten sind z.B. geografische Position, Kraftstoffverbrauch, Prozessdaten, Betriebszeiten, aber auch Fehlerzustände und Serviceinformationen. Liebherr selbst nutzt die Informationen für den Kundendienst (Service, Ersatzteilbedarf, Fernwartung). Kunden können über ein mehrsprachiges Portal auf eigene Baumaschinen zugreifen und erhalten so wichtige Informationen für Überwachung, Einsatzplanung und Abrechnung.

Lösung

Die zentrale Steuerung der Baumaschine überträgt Daten über ein im Projekt zu integrierendes Funkmodul. Unter Verwendung einer Mobilfunkstrecke (GPRS) werden sie auf einen zentralen Webserver gesendet und in einer Datenbank abgelegt. Da der Einsatz der Baumaschinen weltweit erfolgt, wird ein Funkprovider gewählt, der eine weltweite Mobilfunkabdeckung zusichert. Zur Anzeige der Daten wird ein mehrsprachiges Web-Portal realisiert.

 

Photo: Herr Jörg Sitte

Jörg Sitte

Director Business Development, Partner
Maschinen- und Anlagenbau