Contact us now

+49 6196 777 54 0

Digitale Transformation

Funktionsstarkes Telematik-modul für Baumaschinen

Baumaschinen sollen ein Telematikmodul mit neuen Funktionen erhalten. Liebherr stellt hohe Anforderungen an Funktionalität, Flexibilität und Robustheit.

Kundenvorteile

  • Parallelentwicklung von Soft- und Hardware durch intelligente Kapselung.
  • Einsparung von Entwicklungszeit, erleichtert Testautomatisierung und Multi-Plattformfähigkeit durch Open-Source-Werkzeuge.
  • ​Telematikmodul ist in breiter Produktpalette nutzbar.

Aufgabe

Liebherr entwickelt und fertigt viele Typen von Baumaschinen. Fernüberwachung, Flotten- und Auftragsmanagement der weltweit eingesetzten Maschinen sind über ein zentrales Web-Portal möglich. Das Unternehmen möchte das zu entwickelnde Telematikmodul in der gesamten Produktpalette der Maschinen – vom Bagger bis zum Erdverdichter, vom Radlader bis zum Schwimmkran – einsetzen. Das Modul enthält alle Funktionen für die Echtzeiterfassung, die Auswertung und die Übermittlung von Daten. Zühlke entwickelt die komplette Hard- und Software.

Lösung

Das Telematikmodul besteht aus einem funktionsstarken linux-basierten Modem, einem GPS- und einem GSM-Modul. Das Modul soll autonom agieren, flexibel konfigurierbar sein und mit verschiedenen Steuer-geräten zusammenarbeiten können. Darüber hinaus sammelt das System systemspezifische Maschinendaten und versendet diese, verkraftet Stromausfälle und kontrolliert das Einhalten von Nutzungsbeschränkungen. Die Kommunikation zwischen den Baumaschinen und dem zentralen Web-Portal erfolgt über SMS/GSM und über TCP/IP via GPRS.

Photo: Herr Jörg Sitte

Jörg Sitte

Director Business Development, Partner
Maschinen- und Anlagenbau