Contact us now

+49 6196 777 54 0
Success Story

Die moderne Gasheizung: effizient geregelt

Die Heizsysteme von Viessmann werden um thermisch betriebene Wärmepumpen erweitert. Dafür entwickelt der Kunde ein Regelungsmodell. Zühlke unterstützt bei der Entwicklung für den Wärmepumpenprozess.

Aufgabe

Die thermisch betriebenen Wärmepumpen von
Viessmann nutzen neben dem Brennwerteffekt
regenerative Umgebungswärme zur Effizienzsteigerung
bei der Bereitstellung der Heizenergie. Die
Ansprüche an die neue Generation der Wärmepumpen
sind hohe technologische Qualität und
Energieeffizienz. Die Experten des Herstellers
entwickeln die notwendige Prozessregelung für die
Heiztechniksysteme mit MATLAB/Simulink.
Embedded-Spezialisten von Zühlke unterstützen
den Kunden bei der Regelungsentwicklung. Das
Ziel ist es, schnell und effizient vom Simulations-
Modell zum Embedded-Prototypen zu gelangen.

Umsetzung

Zühlke liefert ein Systemmodell in einer Domain
Specific Language (DSL), das die Grundlage für die
effiziente Prototypenentwicklung bildet. Der Kunde
kann dieses Systemmodell während der Entwicklung
erweitern. Daraus wird eine flexible Schnittstelle
für Simulink generiert, die einen nahtlosen
Übergang zum Embedded-Prototypen erlaubt.

Das daraus entwickelte Regelungsmodell wird zum
Test über die generierte Schnittstelle mit angeschlossenen
Aktoren und Sensoren auf der Basis
eines Embedded-Prototypen verbunden. Dadurch
werden bereits bei der Entwicklung die Einschränkungen
der Embedded-Plattform berücksichtigt.
Mittels Codegenerierung wird das Regelungsmodell
nahtlos auf der Zielplattform integriert. Nach
abgeschlossenen Systemtests ist die Anlage bereit
für den Feldtest.
Viessmann und Zühlke bedanken sich beim
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
(BMWi) für die Förderung des Projekts.

Kundennutzen

  • Kurze Entwicklungszyklen durch Modellierung, Codegenerierung und integrative Systemtests früh in der Entwicklung
  • Hohe Codequalität und effiziente Integration durch Einsatz von Codegenerierung
  • Niedrigere Kosten durch die hohe Wiederverwendung der Arbeitsergebnisse aus der Vorentwicklung
  • Das Produkt kann nahtlos zur Serie weiterentwickelt werden

Download Success Story (PDF)