Contact us now

+49 6196 777 54 0

Medtech

Datenanalyse beschleunigt Machbarkeitsstudie

Der vom Kunden selbst entwickelte Versuchsaufbau innerhalb einer Machbarkeitsanalyse zeigt nicht die erwünschten Ergebnisse. Zühlke bietet Hand.

Kundenvorteile

  • Identifikation der wichtigsten Erfolgsfaktoren.
  • Klarer Weg zu umfassender Vorstudie.
  • ​Konkretisierung der Idee zum aussichtsreichen Projekt.

Aufgabe

Eine Idee soll einen ganz neuen Markt erschließen. Der Kunde entwickelt eine patentierbare Vorgehensweise und lässt sich einen Messprototypen bauen, der über einen PC mit Labview ausgelesen wird. Zühlke wird beauftragt, die Messreihen zu bewerten und damit zu klären, ob das Verfahren grundsätzlich Aussicht auf Erfolg hat.

Lösung

Die vorliegenden Daten sind von sehr unterschiedlicher Qualität und zeigen durchweg ein großes Rauschen. Analysen von Zühlke zeigen Verbesserungsmöglichkeiten auf. Als erste Maßnahme empfiehlt Zühlke, die Datenerfassung zu optimieren. Im zweiten Schritt kommt ein System-on-a-Chip (SoC) zum Einsatz, um die Messdaten aus dem Prototypen auszulesen und direkt auf USB-Medien zu speichern. Dadurch wird eine erheblich höhere Datenrate erzielt und das Datenrauschen wesentlich reduziert. Anschließend erarbeitet das Entwickler-Team ein grobes theoretisches Modell für die Messwertkurven. Mit Verfahren aus der nichtlinearen Optimierung bestimmen sie die Modellparameter für alle Datensätze. Damit kann gezeigt werden: Die Idee ist grundsätzlich erfolgversprechend. Zühlke erarbeitet mit dem Kunden einen Vorschlag für eine verbesserte Messapparatur und weitergehende Testszenarien.

Photo: Herr Thorsten Knauf

Thorsten Knauf

Director Business Development
Medizintechnik