Contact us now

+41 43 216 6611

Zühlke Group: Umsatzsteigerung um 12 Prozent und optimistischer Ausblick für 2019

Der international tätige Innovationsdienstleister steigert seinen Umsatz im Jahr 2018 auf 171 Millionen Schweizer Franken und rechnet mit weiterem Wachstum.

Schlieren (Zürich), 25. März 2019 – Die Zühlke Group meldet Rekordzahlen für das Geschäftsjahr 2018: So konnte der Umsatz um 12 Prozent auf 171 Millionen Schweizer Franken (154 Millionen Euro) gesteigert werden. Parallel stieg auch die Beschäftigtenzahl auf insgesamt 1'070 Mitarbeitende zum 31.12.2018, die an den 14 Standorten weltweit beschäftigt waren. Besonders hoch war der Zuwachs dabei in Asien, wo nach Singapur im Jahr 2017 im vergangenen Jahr in Hongkong ein zweiter Standort eröffnet wurde.

Für Fabrizio Ferrandina, CEO der Zühlke Group und der deutschen Tochtergesellschaft Zühlke Engineering GmbH, sind die aktuellen Kennzahlen eine Bestätigung dafür, dass Zühlke sowohl im Kunden- wie auch im Talentmarkt attraktiv positioniert ist. Ferrandina blickt allerdings nicht nur aufgrund der guten Zahlen positiv auf das vergangene Jahr zurück: «Entscheidend ist, dass wir immer mehr Kunden über den gesamten Lebenszyklus ihrer Produkte und Services begleiten – von der Entwicklung und Evaluation neuer Geschäftsmodelle über deren Umsetzung und Optimierung bis zum Betrieb der fertigen Lösung. Dies stärkt unsere Positionierung als Partner für Business Innovation in einem kompetitiven Umfeld.»

Positive Entwicklung in der Schweiz

Auch die Schweizer Tochtergesellschaft der Zühlke Gruppe blickt auf ein positives Jahr 2018 zurück. Die wichtigste Rolle spielten dabei die Branchen Financial Services und Industrie. Nicolas Durville, CEO der Zühlke Schweiz: «Wir spürten eine sehr starke Investitionstätigkeit im Innovationsbereich und konnten für unsere Kunden interessante Projekte erfolgreich umsetzen.» Eine entscheidende Rolle habe dabei vor allem der Aufbau des Beratungsgeschäfts im Bereich der Digitalen Transformation und die Zusammenarbeit mit Start-ups gespielt, so Durville weiter. «Wir sind in der Lage, unsere Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette, von der Idee bis zum Markterfolg, zu begleiten und damit ihr Partner für Business Innovation zu sein.»

Auch für 2019 sind Ferrandina und Durville optimistisch. Durville: «Unternehmen investieren trotz wirtschaftlichen Unsicherheiten weiter in die Innovation und treiben die Digitalisierung voran. Wir sehen ins-besondere im Bereich Health Tech grosses Potential. Viele Start-ups wie auch etablierte Unternehmen aus diesem Bereich brauchen einen starken Partner mit dem entsprechenden Know-how.» 2019 sollen unter anderem die Bereiche Artificial Intelligence, Cyber Security sowie die verteilte Entwicklung und die gruppenweite Zusammenarbeit ausgebaut werden. «Der Trend bei den Produkteherstellern geht klar in Richtung Vernetzung und damit verbunden ist auch die Nutzung von Daten für neue Geschäftsmodelle. Hier decken wir alle Gebiete ab und bringen so die digitale Welt mit der physischen Produktwelt zusammen», erklärt Durville.

 

 

Image

Der Trend bei den Produkteherstellern geht klar in Richtung Vernetzung und damit verbunden ist auch die Nutzung von Daten für neue Geschäftsmodelle. Hier decken wir alle Gebiete ab und bringen so die digitale Welt mit der physischen Produktwelt zusammen.

– Nicolas Durville, CEO der Zühlke Schweiz

Über Zühlke

Als Dienstleister für Innovationsprojekte vereint Zühlke Business- und Technologie-Kompetenzen zu Lösungen, die Kunden begeistern. Für sie entwickelt das Unternehmen wirtschaftlich erfolgreiche Produkte, Services und Geschäftsmodelle der digitalen Zukunft – von der Idee über die Realisierung bis zum Betrieb. Dafür engagieren sich mehr als 1'000 Experten mit der Erfahrung aus über 10'000 Projekten.

Die Zühlke Gruppe ist mit lokalen Teams in Bulgarien, Deutschland, Grossbritannien, Hongkong, Österreich, Serbien, Singapur und der Schweiz präsent. 2018 erzielte das Unternehmen mit 1'070 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 171 Millionen Schweizer Franken (154 Millionen Euro).

Bildmaterial

Die zur Verfügung gestellten Bilder von Nicolas Durville und dem Gebäude von Zühlke dürfen für redaktionelle Zwecke gerne verwendet werden. Benötigen Sie weiteres Bildmaterial, helfen wir gerne weiter.

Kontakt für weitere Auskünfte und Interviewanfragen
Zühlke Engineering AG
Michelle Habegger, Communications Manager
Tel: +41 79 326 62 08
E-Mail: michelle.habegger@zuehlke.com