Contact us now

+41 44 733 6611

Produkt-Innovation

Volle Sehkraft in einer Stunde

Eine in der Ophthalmologie tätige Firma entwickelt ein neuartiges Gerät für die Augenbehandlung mit einem Femtolaser. Zühlke realisiert das System.

Kundenvorteile

  • Wichtige Teile des Gesamtsystems aus einer Hand.
  • Zügige Umsetzung regulatorischer Anforderungen dank Zühlke Erfahrung mit Medizinprodukten.
  • Frühe Eliminierung von Unsicherheiten dank risikogetriebenem Vorgehen.

Aufgabe

Der Kunde entwickelt und produziert Diagnose und Operationsgeräte für die Ophthalmologie. Für Augenlaserbehandlungen muss die erste Schicht der Hornhaut kreisförmig gelöst und aufgeklappt werden. Das Ablösen dieses „Flaps“ erfolgte bisher mit einem oszillierenden Messer, jetzt soll dies ein Femtosekundenlaser übernehmen. Bei der Behandlung fixiert der Arzt das Auge durch ein flexibles Handstück mittels Vakuum, das Basisgerät lenkt den Laserstrahl durch einen Schwenkarm in das Handstück um und fokussiert ihn dort. Eine hochpräzise X-Y-Ablenkung erzeugt die Schnittgeometrie. Zühlke soll die Entwicklung des Gerätes und das Systemdesign übernehmen.

Projektvorgehen

In der ersten Projektphase prüft Zühlke die technische Machbarkeit. Um die grössten Risiken bereits früh zu verifizieren, werden Ideen und Konzepte detailliert in ein Funktionsmuster mit Handstück und Gelenkarm umgesetzt. Erste Schneidversuche zeigen sehr positive Resultate. Die Erkenntnisse fliessen direkt ins Pflichtenheft ein. Innerhalb eines Jahres entstehen so die Mechanik, Elektronik und Software für den ersten Prototyp. Da die amerikanische Behörde FDA die Software des Gerätes in die höchste Sicherheitsklasse einstuft, ist ein unabhängiges Sicherheitssystem nötig. Der vorliegende Prototyp wird nun erstmals in klinischen Versuchen an Patienten getestet. Die Ziele, dünnere, präzisere Schnitte und eine kürzere Operationszeit, werden erreicht. Weitere Optimierungsschritte führen zu einem Serienprodukt.

 

Ihre Ansprechpartner

Lassen Sie uns über Ihre Zukunft sprechen

Photo: Herr Eric Roth

Eric Roth

Director Solution Center
Produktinnovation