Contact us now

+41 44 733 6611
Success Story

Mit User Centered Innovation einfach gut hören!

Zühlke schafft mit einem erprobten, benutzerorientierten Vorgehen die Basis für die Entwicklung einer neuartigen, erfolgreichen Fernbedienung für Hörgeräte von Phonak, einem führenden Hörgerätehersteller.

Aufgabe

Fernbedienungen für Hörgeräte bieten dem Träger vielfältige Funktionen zur situativen Anpassung des Hörgeräts für ein optimales Hören. Phonak möchte eine neue Fernbedienung entwickeln, die äußerst leicht zu bedienen, einfach und handlich ist. Das Projekt befindet sich in einer frühen Innovationsphase und Vieles ist noch offen. Die Anforderungen der Zielgruppe sind größtenteils unbekannt, die meisten potentiellen Benutzer sind ältere Personen.
 

Umsetzung

In einem ersten Schritt werden bekannte Informationen hinsichtlich Verwendung und Bedienung von Hörgeräten analysiert.

In Interviews mit Hörgeräteträgern erfasst Zühlke, welche Wünsche diese Personen im Hinblick auf Bedienung und Verwendung der Fernbedienung haben. Daraus werden die Anforderungen der Benutzer abgeleitet und priorisiert. Um offene Fragen zum Funktionsumfang, der Art, Anzahl und Belegung von Tasten zu beantworten, erhalten Benutzer verschiedene Hardware-Attrappen zum Vergleichen. Eine Prototyping Plattform simuliert realistische Hörsituationen (zum Beispiel Musik hören im Zug, eine Unterhaltung im Café) und erweckt für den Benutzer in Kombination mit einem Hörgerät den Eindruck einer funktionierenden Fernbedienung. Mit Usability-Tests in kurzen Zyklen lassen sich auf diese Weise unterschiedliche Varianten überprüfen. In wenigen Iterationen entsteht so eine leicht verständliche Fernbedienung mit optimalen Bedienelementen und einem ideal darauf abgestimmten Interaktionskonzept.

Kundennutzen

  • Mit der benutzerorientierten Methodik werden bereits früh in der Innovationsphase wichtige Aspekte aus Benutzersicht erfasst.
     
  • Mit der erstellten Prototyping-Plattform können Entwickler Konzeptvarianten schnell, ohne kosten- und zeitintensive Entwicklung auf der Zieltechnologie, umsetzen.
     
  • Durch iteratives Usability-Testing können problematische Interaktionskonzepte ausgeschlossen und die erfolgsversprechenden Varianten gezielt optimiert werden.

Download Success Story (PDF)