Health

Tertianum: Mit Zühlke zum Innovation Lab für Active Assisted Living

Zühlke erstellt für die Tertianum Management AG ein Grobkonzept für den Aufbau eines Innovation Labs, welches im Themenbereich Active Assisted Living Ausstrahlkraft über Tertianum hinaus haben soll.

Kundenvorteile

  • Entwicklung neuer nutzerzentrierter Innovationen
  • Leuchtturm für Innovation im Bereich Active Assisted Living und Aufbau eines Ökosystems für Innovationen von extern (bspw. durch Start-ups)
  • Attraktivität als Arbeitgeber erhöht durch Ausbildungszentrum für interne und externe Mitarbeitende

 

Image

Wir haben Zühlke als erfahrenen Partner erlebt. Die kreativen Workshops und Inputs ermöglichten ein massgeschneidertes Konzept für unser Life Lab. Dieses diente Geschäftsleitung und Verwaltungsrat als Entscheidungsgrundlage zur Weiterführung der Initiative.

– Luca Stäger, CEO, Tertianum Gruppe

Innovation Lab für Tertianum

Die Tertianum Management AG möchte mit dem Umzug des Hauptsitzes nach Dübendorf und der damit verbundenen Zusammenlegung mit einem ihrer Wohn- und Pflegezentren das Potential nutzen, um innovative Ideen in einem Living Lab zu erproben. Das Lab soll ein zukunftsweisender Hub für das Themengebiet Active Assisted Living werden. Der zur Verfügung stehende Raum wird unter Einbezug der relevanten internen
und externen Anspruchsgruppen gestaltet, so dass sich dieser attraktiv präsentiert und den künftigen Bedürfnissen von Tertianum und deren Gästen gerecht wird.

Mehrwert durch nutzerzentrierte Konzeption

In kollaborativen Workshops erarbeitet das gemeinsame Team unter der Leitung von Zühlke zuerst die Vision und die Ziele und identifiziert im Anschluss die wichtigsten Stakeholder des künftigen Labs. Danach werden für die definierten Anspruchsgruppen klare Wertversprechen und erste Services des Labs in Zusammenarbeit mit Vertretern der Stakeholdergruppen ausgearbeitet. Auf dieser Grundlage entwickeln die Experten von Zühlke ein Grobkonzept mit Empfehlungen für die Ausgestaltung es Labs sowie eine Roadmap für die nächsten Schritte.

Fünf Dimensionen für ein Innovation Lab

Die Ausgestaltung des Innovation Labs wird in einem Grobkonzept anhand der fünf Dimensionen «Vision & Strategie», «Angebot & Services», «Organisation & Prozesse», «Raum, Methoden & Tools» sowie «Partner & Ökosystem» beschrieben. Auf einer Roadmap werden konkrete nächste Schritte empfohlen. Als Grundlage für einen Investitionsantrag, wird dieses Grobkonzept nach positivem Entscheid weiter konkretisiert und umgesetzt.

 

Ihr Ansprechpartner

Lassen Sie uns über Ihre Zukunft sprechen

Photo: Herr Gilles Amberg

Gilles Amberg

Business Consultant

Photo: Frau Noemi Rom

Noemi Rom

Senior Business Consultant