Contact us now

+41 44 733 6611
Success Story

High-End Näh- und Stickcomputer mit Internet

Die Bernina Nähsysteme ermöglichen den Bezug von Stick- und Nähdaten aus dem Internet. System Artista 200 basiert auf objektorientierter Softwarearchitektur und einem realtimefähigen Microsoft Windows CE Betriebsystem.

Aufgabe

Die Firma Fritz Gegauf AG (Bernina) entwickelt die neue Generation des High-End Näh- und Stickcomputers Artista 200. Das Projekt zeichnet sich aus durch:

  • Einsatz modernster Technologie
  • Plattformwechsel auf Windows CE 3.0
  • Internationale Zusammenarbeit mit Zulieferanten

Zühlke übernimmt die Leitung des Teilprojekts Software-Entwicklung, die komplette Portierung des Betriebssystems Windows CE 3.0 auf die kundenspezifisch hergestellte Elektronik, die Unterstützung beim Design der Software-Architektur sowie die Mitarbeit bei der Realisierung und Umsetzung der Näh-, Stick- und Internetfunktionalität.

Umsetzung

Die Tätigkeiten umfassen im Einzelnen:

  • Projektplanung:
    Gemeinsam mit den Teamleadern wird der Software-Entwicklungsplan erstellt und mit den übrigen Projektteams abgeglichen.
  • Projekt-Controlling:
    Ein wöchentliches Reporting bis auf Mitarbeiterebene erlaubt es, den aktuellen Projektfortschritt laufend zu überprüfen.
     
  • Portierung von Windows CE 3.0:
    Komplette Portierung des Betriebssystems (umfasst OAL, Bootlader, Standardtreiber wie PCM-CIA, LCD, Serial u.a.) sowie die Entwicklung und Integration von kundenspezifischen Treibern. Absprache mit der Elektronik-Entwicklung.
     
  • Entwicklung der Software-Architektur:
    Aufnahme aller Use Cases der Näh- und Sticklogik, Entwicklung und Realisierung der Architektur zusammen mit den Domainspezialisten des Kunden.
     
  • Realisierung der Näh-, Stick- und Internetfunktionalität:
    Das Design und die Funktionalität des Nähmaschinensystems werden in enger Zusammenarbeit mit den Entwicklern des Kunden realisiert.

 

Kundennutzen

  • Einbezug von Spezialistenwissen:
    Durch den Beizug von externen Technologiespezialisten im Bereich Windows CE 3.0 und Internetanbindung kann Bernina sich aufs Kerngeschäft konzentrieren.
     
  • Ressourcen-Pool:
    Der Bedarf an zusätzlichen Software-Entwicklern wird kurzfristig abgedeckt.
     
  • Informationen über den Projektstand:
    Mit regelmäßigen Koordinationsmeetings wird eine hohe Transparenz bezüglich Stand der Arbeiten und Arbeitsfortschritte erreicht. Das Management erhält die notwendigen Informationen, um Projektentscheidungen zu treffen

Download Success Story (PDF)