Augmented Reality

SBB: Mit Augmented Reality komfortabler reisen

Die SBB möchte die Orientierung für Reisende am Zürcher Hauptbahnhof vereinfachen. Zu diesem Zweck unterstützt Zühlke die Bundesbahnen bei der Entwicklung einer AR-App.

Kundenvorteile

  • Integration der Voice of Customer dank Entwicklung und Testing vor Ort
  • Rapid Prototyping dank agilem Setup
  • Integration von AR-Technologie in bestehende Systeme

Informationsvorsprung durch Augemented Reality

Im Rahmen der «Digitalswitzerland Challenge» möchte die SBB den Zürcher Hauptbahnhof zum «digitalsten und persönlichsten Bahnhof der Welt» machen. Um dieses Versprechen einzulösen, wendet sich die SBB an Zühlke. Gemeinsam wird eine AR-App entwickelt, welche Reisenden die Orientierung und Reiseplanung im und rund um den Bahnhof erleichtert. Mit Hilfe der Smartphone-Kamera zeigt die App Zusatzinformationen wie etwa Zwischenhalte einer Verbindung oder die Auslastung von einzelnen Bahnwagen sowie Bus- und Tramverbindungen an.

 

Customer Experience im Zentrum der Entwicklung

Das Projektteam entwickelt die App und testet sie mit Endnutzern direkt vor Ort im Zürcher Hauptbahnhof. Dank einem agilen Setup fliessen Kundenfeedbacks laufend in die Entwicklung ein. In einem iterativen Prozess wird so maximale Benutzerfreundlichkeit sichergestellt.

 

Reiseplanung in Echtzeit

Mit Hilfe von Google-Technologie, die ARCore beinhaltet, lokalisiert sich das Smartphone exakt innerhalb oder ausserhalb des Gebäudes. Durch die Anbindung von verschiedenen Datenquellen wird die Anzeige von räumlich verorteten Zusatzinformationen in Echtzeit möglich. Nach dem erfolgreichen Rollout im Google Play Store wird die App laufend weiterentwickelt, auf weitere Standorte ausgedehnt und mittelfristig Elemente davon in eine der bestehenden Apps der SBB integriert.

 

Ihr Ansprechpartner

Lassen Sie uns über Ihre Zukunft sprechen

Photo: Herr Stefan Jäger

Stefan Jäger

Business Solution Manager
Softwarelösungen