Erfolgreiche Produkte sprechen die Sprache Ihrer Benutzer

Interaction Design

An der Schnittstelle zwischen Mensch und System

Das Interaktionsdesign ist ein wichtiger Baustein im Dialog zwischen dem Anwender und dem technischen System. Es setzt an der Schnittstelle zwischen dem Anwender und dem System an, indem sich die Gestaltung der Schnittstelle am Anwender orientiert (benutzerzentrierte Gestaltung). Wert wird vor allem auf eine für den Anwender gute Verständlichkeit und einfache Bedienbarkeit der Schnittstelle gelegt. Der Anwender soll Aufgaben effizient durchführen können, ohne von komplizierten oder für den Anwender unnötigen Handlungen abgelenkt zu werden. Das technische System soll sich gleichzeitig fehlertolerant gegenüber der Bedienung durch den Anwender verhalten.
 

Nutzen und Ziele von Interaktionsdesign

- der Anwender kann das System effizient, effektiv und ohne grossen Lernaufwand bedienen, das System verhält sich fehlertolerant
- die Zufriedenheit des Anwenders mit dem System wird maximiert; die Zufriedenheit färbt auf das ganze Produkt sowie auch auf die Marke bzw. den Hersteller ab
- werden auch emotionale Aspekte betrachtet, kann ein Produkt für den Anwender bedeutungsvoll werden
- durch die Einbindung in den Human-Centered-Design-Prozess werden früh viele Lösungs-Varianten mittels Prototypen entwickelt und am Anwender getestet
- durch den One-Team-Ansatz bei Zühlke wird ein realisierbares Interaktionsdesign entwickelt durch Abgleich mit den technischen Möglichkeiten sowie durch Kooperation mit der Projektleitung und der Business-Analyse

 

Expertise aus einer Hand

Unsere Experten
photo
Marcel Brunschwiler

Experience Innovation

marcel.brunschwiler@zuehlke.com

+41 43 216 6848

Projektbeispiele

Blogbeiträge

9. April 2019

Warum eine datengetriebene Kultur für Versicherer unerlässlich ist

Big Data ist Teil der DNA jedes Versicherers. Trotzdem: Von einer systematischen Nutzung grosser Datenmengen sind Versicherungsgesellschaften noch weit entfernt. Die Daten dienen vorerst dem intern...

17. März 2019

Warum Versicherer die Macht des «Purpose» nutzen müssen

In übersättigten Märkten erlebt die Frage nach dem «Warum», dem Sinn, von Unternehmen eine Renaissance. Als Differenzierungsfaktor beeinflusst er die Kaufentscheidung und erhöht die Kundenbindung. ...

15. März 2019

Warum Versicherer den Fokus auf Customer Experience verlagern sollten

Die Digitalisierung macht den Versicherungskunden zum Dreh- und Angelpunkt von Angeboten. Strategisch verankerte Customer Experience hilft Versicherern dabei, sich vom singulären Lösungsanbieter zu...

9. April 2019

Warum eine datengetriebene Kultur für Versicherer unerlässlich ist

Big Data ist Teil der DNA jedes Versicherers. Trotzdem: Von einer systematischen Nutzung grosser Datenmengen sind Versicherungsgesellschaften noch weit entfernt. Die Daten dienen vorerst dem intern...

17. März 2019

Warum Versicherer die Macht des «Purpose» nutzen müssen

In übersättigten Märkten erlebt die Frage nach dem «Warum», dem Sinn, von Unternehmen eine Renaissance. Als Differenzierungsfaktor beeinflusst er die Kaufentscheidung und erhöht die Kundenbindung. ...

15. März 2019

Warum Versicherer den Fokus auf Customer Experience verlagern sollten

Die Digitalisierung macht den Versicherungskunden zum Dreh- und Angelpunkt von Angeboten. Strategisch verankerte Customer Experience hilft Versicherern dabei, sich vom singulären Lösungsanbieter zu...