en
de
Digitale Transformation

Von Digitalisierung, Agilität und Meteoriten

Digitalisierung und Agilität sind zwei Begriffe, die bei manchen wahrscheinlich schon eine leichte allergische Reaktion auslösen, denn die beiden Themen sind in vielen Unternehmen derzeit omnipräsent. Es ist jedoch kein Zufall, dass diese beiden Begriffe häufig zusammen auftreten. Wie hängen Digitalisierung und Agilität zusammen? Meiner Meinung nach ist Agilität geradezu eine Voraussetzung für das erfolgreiche Meistern der Digitalisierung. Warum ist das so? An dieser Stelle kommt der dritte Begriff aus dem Titel ins Spiel: die Meteoriten.

Eine gern bemühte und meiner Meinung nach treffende Metapher für Unternehmen und ihren Erfolg am Markt ist die erfolgreiche Evolution einer Spezies in der Natur. Der Markt ist dabei das Ökosystem, das lebensnotwendige Ressourcen zur Verfügung stellt. Die Spezies, die innerhalb dieses Ökosystems um diese Ressourcen kämpfen, sind die Unternehmen. Diejenigen, die diese Ressourcen am erfolgreichsten nutzen, überleben langfristig und breiten sich aus. Entscheidend ist dabei die Fähigkeit sich immer besser an das Ökosystem und seine kontinuierliche Veränderung anzupassen.

Das Ökosystem der Digitalisierung

Wie lässt sich nun die Digitalisierung und Agilität in dieser Metapher einordnen? Fangen wir mit der Digitalisierung an. Veränderungen des Ökosystems laufen nicht mit einer konstanten Geschwindigkeit ab. Ein Ökosystem kann über Jahrhunderte stabil bleiben und sich dann innerhalb weniger Jahre radikal verändern. Schlüsselereignisse spielen immer wieder eine zentrale Rolle. So manches lokale Ökosystem wurde nach der Besiedlung durch den Menschen oder das Einschleppen einer neuen Spezies praktisch von heute auf morgen auf den Kopf gestellt. Das Musterbeispiel dafür ist die Ausbreitung von Ratten. Einmal in einem neuen Ökosystem angekommen, breiten sich die anpassungsfähigen Nager schnell aus und brechen etablierte Nahrungsketten auf. Die daraus resultierenden Veränderungen haben laut wissenschaftlichen Studien maßgeblich zu dem Verschwinden von mehreren hundert Spezies beigetragen.

Meteoriten Schauer

Die Digitalisierung ist für das Ökosystem Wirtschaft bildlich gesprochen der Meteorit, der gerade auf die Erde zurast. Ja, ich würde argumentieren, dass der große Einschlag noch nicht stattgefunden hat. Was wir bislang erlebt haben ist lediglich der Einschlag von kleineren Gesteinsbrocken aus der Vorhut des Meteoriten. Die effiziente Vermittlung von Dienstleistungen durch Plattformen wie Airbnb und Uber, bedroht bereits die Profitabilität etablierter Anbieter in den jeweiligen Märkten. In den meisten Märkten zeichnen sich ähnliche Bedrohungsszenarien allerdings erst ab. Fintech-Startups haben noch keinen vergleichbaren Footprint auf dem Markt für Finanzdienstleistungen. Die Kettenreaktionen ausgelöst durch diese Umwälzungen kommen ebenfalls erst langsam in unserer Wahrnehmung an. Populäre Tourismusziele wie z.B. Barcelona erwägen mittlerweile Maßnahmen gegen Airbnb, da das breitflächige Anbieten von Privatwohnungen über die Plattform den Wohnungsmangel für die Stadtbewohner verschärft und die Preise hochtreibt.

Der Meteoriteneinschlag

Der große Einschlag als Analogie für das Gros der Digitalisierungsumwälzungen kommt also noch und wird das globale Ökosystem der Unternehmen massiv verändern. Einige Ressourcen werden versiegen. Neue Ressourcenquellen werden entstehen. Etablierte symbiotische Beziehungen werden aufgebrochen und neue geformt werden. Neue Spezies werden entstehen. Dinosaurier werden aussterben.
Die Digitalisierung ist also der Meteorit. Wie schützt nun Agilität die Unternehmen gegen den Einschlag des Meteoriten? Agilität ist der Evolutionsbeschleuniger, der ein Unternehmen in die Lage versetzt, sich schneller an die Veränderung des Ökosystems anzupassen. Das Unternehmen kann durch bessere Anpassungsfähigkeit schneller neue Ressourcenquellen für sich erschließen und sich einen Vorteil im täglichen Überlebenskampf sichern. Auf lange Sicht kann sich das Unternehmen durch diesen Vorsprung erfolgreich ausbreiten, andere weniger anpassungsfähige Unternehmen verdrängen und ein Gewinner des Digitalisierungs-Meteoriten sein.

So weit, so einfach. Natürlich werden Unternehmen unterschiedlich stark betroffen sein. Manche werden sich in Sichtweite des Kraters befinden und die Auswirkungen des Einschlags direkt spüren. Andere werden auf der anderen Seite des Planeten sein und nur von den längerfristigen Folgewirkungen und Kettenreaktionen erfasst werden. Für manche wird der Veränderungsbedarf zu groß sein, die Dinosaurier unter den Unternehmen. Einige werden sich für eine Zeit in ihre Höhle oder ihren Bunker aus regulatorischen Barrieren und Marktmacht zurückziehen können. Die Welt draußen wird jedoch für immer verändert sein, so dass sie sich damit nur Zeit erkaufen.

Das liest sich auf den ersten Blick vielleicht wie ein Weltuntergangsszenario. Wenn man allerdings die Entwicklung auf unserem Planeten ansieht, dann hatten die Meteoriteneinschläge zwar eine sehr starke transformierende Wirkung auf lokale oder auch das globale Ökosystem, aber sie haben die Vielfalt und die Entfaltung des Lebens nie aufhalten können. So wird auch bei der Digitalisierung nach der initialen Phase des großen Anpassungs- und Veränderungsdrucks in vielen Ökosystemen eine Stabilitätsphase in der neuen, digitalisierten Welt anbrechen. Und eins sollten wir den Dinosauriern voraushaben und das ist die deutlich stärker ausgeprägte Fähigkeit zum vorausschauenden Handeln, um den Evolutionsvorteil Agilität rechtzeitig zu fördern.

Wenn Sie sich mit mehr Agilität auf die Veränderung vorbereiten möchten, empfehle ich Ihnen drei konkrete Dinge:

  1. Stellen sie das Potential für agile Methoden in ihrem Unternehmen fest. Auf diese Weise erfahren sie, mit welchen Vorteilen sich rechnen können und welche Veränderungen auf sie zukommen. Anschließend können sie auf dieser Basis die Entscheidung für oder gegen eine Einführung agiler Methoden fundiert treffen. Gleichzeitig wird die Erwartungshaltung, die am Anfang eines solchen Vorhabens naturgemäß sehr diffus ist, in die richtigen Bahnen gelenkt.
  2. Entwickeln sie eine Roadmap für die Einführungsmaßnahmen beginnend mit Pilotprojekten und definieren sie Erfolgskriterien für das Vorhaben. Das erzwingt eine Fokussierung und macht den Fortschritt transparent. Das klingt vielleicht aufwändig und kompliziert. Lässt sich aber unserer Erfahrung nach mit der richtigen Struktur und Methodik auch für große Organisationseinheiten innerhalb von 2-3 Workshop-Tagen erledigen.
  3. Haben sie Mut! Initiale Unsicherheit angesichts der notwendigen Veränderungen ist ganz natürlich. Halbherzige Maßnahmen verlängern und gefährden nur das Vorhaben. Die Erfahrung unserer Kunden zeigt, dass die Einführung agiler Methoden rückblickend durchweg positiv bewertet wird.

Sonnenschein

Kommentare (0)

×

Updates

Schreiben Sie sich jetzt ein für unsere zwei-wöchentlichen Updates per E-Mail.

This field is required
This field is required
This field is required

Mich interessiert

Select at least one category
You were signed up successfully.