en
de
Faszination Camp 2017

Vom Schein oder Sein des Zühlke Spirits

22 August 2017
| |

1. Erwartungen im Vorfeld

Einmal im Jahr findet das Zühlke Fortbildungs-Camp statt. In diesem Jahr kamen über 230 Zühlkianer für 4 Tage in der Nähe von Heidelberg zusammen.  Im Vordergrund des Zühlke Camps steht die Fortbildung in selbstorganisierten Sessions. Diese können nach Interesse frei ausgewählt werden. Zudem werden virtuelle Teams, deren Kommunikation sich auf E-Mail, Telefon und Webmeetings beschränkt, hier wieder zu traditionellen Teams und können vor Ort zusammenarbeiten. Trotzdem habe ich mich gefragt, ob die Woche unter der Hand eher als Auszeit ausgenutzt wird. Schließlich geht ein solches Camp mit einem Verlassen des Arbeitsalltags einher und bei bestem Wetter könnten doch schnell Urlaubsgefühle aufkommen?!

www.hotel-villa-toskana.de

2. Die ersten Eindrücke des Zühlke Fortbildungs Camps

Rund 230 Teilnehmer reisten aus Frankfurt, München, Stuttgart, Hamburg und Hannover an. Die Stimmung war von Anfang an sehr angenehm. Die Gesprächsrunden waren meist offen und ohne viel Methodik. Dabei spürte ich, dass ein Drang in der Luft lag „die Dinge noch besser machen zu wollen“ und zwar für sich persönlich und für Zühlke. Man ist nicht bereit, ineffiziente Abläufe still hinzunehmen. Dazu wird im Rahmen von Groß- und Kleingruppenveranstaltungen diskutiert und dank der interdisziplinären Teamzusammensetzungen vielfältige Perspektiven eingeholt.
Gemeinsames Arbeiten steht im Vordergrund, Projektleiter, Engagement Manager, Entwickler und andere Rolleninhaber treten in Interaktion und entwickeln Möglichkeiten, die gemeinsamen Aktivitäten effizienter und damit teils auch wirtschaftlicher zu gestalten. Zudem wurde auch an neuen Dingen getüftelt: So entstand beispielsweise innerhalb kürzester Zeit ein neues Microsoft HoloLens Game, welches abschließend getestet werden durfte und ein weiteres Highlight darstellte.

3. Reflexion

Nach der Woche in Leimen stellte sich bei mir ein Gefühl von Optimismus und Vertrauen ein. Denn: der Zühlke Spirit scheint stark. Hier werden Alltagssituationen reflektiert und dem Aufkommen von Betriebsblindheit keine Chance gelassen. Zühlke schenkt seinen Mitarbeitenden Freiräume, Vertrauen und Möglichkeiten zur individuellen Weiterentwicklung. Auf der anderen Seite stehen im Gegenzug Leistungsbereitschaft, Engagement und eine hohe persönliche Identifikation mit Zühlke. Jenes Geben und Nehmen sowie die ernsthafte Berücksichtigung des „Faktors Mensch“ stellen sicher einen entscheidenden Erfolgsfaktor dar. Mit dieser Einsicht geht zweifelsfrei einher, dass sich produktives Arbeiten und ein überaus angenehmes Ambiente nicht ausschließen.

Kommentare (0)

×

Updates

Schreiben Sie sich jetzt ein für unsere zwei-wöchentlichen Updates per E-Mail.

This field is required
This field is required
This field is required

Mich interessiert

Select at least one category
You were signed up successfully.