en
de
Distributed-Ledger-Technologien

Blockchain: Neue Plattform will CO2-Bilanz verbessern

15 Oktober 2019
| |
Lesezeit: 1 Minute

Blockchain und andere Distributed-Ledger-Technologien sind aktuell schwer im Kommen und bieten viele spannende Lösungen für drängende Probleme – sei es im Maschinen- und Anlagenbau, der Konsumgüterbranche, im Banken- und Versicherungsbereich oder in der Gesundheitsindustrie. Doch der größte Vorteil dieser Technologien muss derzeit noch teuer erkauft werden: Damit Daten in einer Blockchain fälschungssicher sind, müssen sie verifiziert werden. Die Algorithmen dahinter sind sehr rechenintensiv und haben ihren Preis: Einen hohen Energieverbrauch und damit einen hohen CO2-Ausstoß.

Eine neue Plattform namens „Carbonara“ will auf dieses Problem aufmerksam machen und so dafür sorgen, dass das Thema Nachhaltigkeit bei der Weiterentwicklung von Distributed Ledger Technologien stärker berücksichtigt wird. Simone Giehl – Trend Business Lead für das Thema Blockchain bei Zühlke – hat über dieses Thema einen Artikel im Online-Magazin „Industry of Things“ geschrieben.

Unsere Ansprechpartnerin

Business Trend Lead

Simone Giehl

Kommentare (0)

×

Updates

Schreiben Sie sich jetzt ein für unsere zwei-wöchentlichen Updates per E-Mail.

This field is required
This field is required
This field is required

Mich interessiert

Select at least one category
You were signed up successfully.

Erhalten Sie regelmäßige Updates zu neuen Blogartikeln

Jetzt anmelden

Oder möchten Sie eine Projektanfrage mit uns besprechen? Kontakt aufnehmen »