en
de

Apple’s Kampfansage mit iOS8 ums IoT

5 Juni 2014
| |
Lesezeit: 2 Minutes

Apple bereitet sich mit iOS8 auf die vernetzte Zukunft und das Internet der Dinge vor.

Zühlke erwartet diese Entwicklung schon seit geraumer Zeit – nun bewegen sich die großen IT-Player in die Zukunftsmärkte im Umfeld des „Internet of Things (IoT)“  und speziell ins SmartHome-Umfeld:

Spätestens seit der NEST-Übernahme durch Google und den SmartHome-Ankündigungen durch Samsung auf der CES 2014 ist nun mit Apple’s Ankündigung von HomeKit und erweiterten Features in iOS8 der „Kampf der Großen“ um diesen Markt eröffnet.

Spannend zu beobachten ist, dass die großen Player ihren jeweiligen Geschäftsmodellen treu bleiben: Während Google durch die NEST-Übernahme den eigenen Fokus im Bereich der Daten und Dienste sieht und etwa Kooperationen mit Energieversorgungsunternehmen (EVUs) eingeht, um SmartGrid-Szenarien zu ermöglichen, fokussiert Apple weiterhin die Welt der Devices – auch wenn der Fokus zunächst auf der Software liegt. Der Boden muss zunächst auf dieser Ebene vorbereitet werden:

Apple zielt offensichtlich darauf ab, das Rennen um einen De-Facto-Standard zur Heimautomatisierung aktiv mitzugestalten.

Fernziel ist auch hier wieder die Schaffung eines Ökosystems, das sich dem Diktat von Apple auf Protokollebene unterwirft.

Somit lassen sich bewährte Monetarisierungsmodelle, wie wir sie rund ums iPhone & Co für Adapter etc. kennen, nun in ein neues Geschäftsfeld übertragen:

Mfi (Made for iPhone/iPad) macht es möglich und bringt für jedes lizenzierte Device in dieser Welt neue Umsätze für Apple.

Argumente, dass dies funktionieren kann, hat Apple zuhauf: Komfort (Plug & Play) und Sicherheitsaspekte werden an erster Stelle genannt.

Die Dinge werden „einfach funktionieren“, wenn man Apple vertraut – und diese Werte wird der Markt auch akzeptieren.

Auf dieser starken Basis lassen sich dann später ganz andere Monetarisierungsmodelle zu Diensten und Daten aufbauen.

Doch Apple’s Ideen gehen weiter als im Bereich SmartHome: Die Grenzen zwischen Apps werden aufgeweicht, um z.B. auch im Health-Bereich neue, App-übergreifende Lösungen zu schaffen.

Apple hat unübersehbar Großes vor. iOS8 ist nur der erste, vorbereitende Schritt im Kampf um das Internet der Dinge.

Kommentare (0)

×

Updates

Schreiben Sie sich jetzt ein für unsere zwei-wöchentlichen Updates per E-Mail.

This field is required
This field is required
This field is required

Mich interessiert

Select at least one category
You were signed up successfully.

Erhalten Sie regelmäßige Updates zu neuen Blogartikeln

Jetzt anmelden

Oder möchten Sie eine Projektanfrage mit uns besprechen? Kontakt aufnehmen »