Contact us now

+43 1 205 11 6800

DistalMotion SA

DistalMotion kombiniert die Vorteile von Endoskopie und Operationsrobotern: Das Start-up entwickelt eine Plattform für minimal-invasive chirurgische Eingriffe, die Operationen mit hoher Präzision ermöglicht. Der Chirurg arbeitet mit angenehmen Bedienelementen und steuert damit Operationsinstrumente, die über einen Arm im Körper des Patienten positioniert werden.

Diese Mechanik ermöglicht präzisere Eingriffe als die klassische Endoskopie: Bei der herkömmlichen Technik stösst der Chirurg aufgrund der spiegelverkehrten Manipulation und oft unbequemer Arbeitshaltung an seine Grenzen.

DistalMotion

Das Instrument von DistalMotion hingegen setzt auch kleinste Bewegungen exakt um. Zudem geben die Joysticks taktiles Feedback und die Ansicht der Operation ist nicht spiegelverkehrt. Dies erleichtert die Arbeit für den Chirurgen und er kann somit präziser operieren.

Die neue Plattform ist, im Gegensatz zu Operationsrobotern, rein mechanisch aufgebaut. Dies schlägt sich auf tiefe Kosten nieder, da keine Integration von Software, Elektronik und Aktorik nötig ist. Das Instrument von DistalMotion weist eine tiefe Komplexität auf, wodurch Herstellung und Unterhalt sehr günstig sind. Dies spart Kosten im Gesundheitswesen – das Marktpotenzial ist entsprechend hoch.

DistalMotion ist ein Spin-off der Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) und hat im März 2013 den Preis von Venture Kick in Höhe von 130 000 Franken gewonnen.

Unser Ansprechpartner

Photo: Herr Patrick Griss

Patrick Griss

Executive Partner
Ventures