Contact us now

+43 1 205 11 6800
Success Story

Das Gebäude in der Westentasche

Lässt sich ein visionäres Konzept in kurzer Zeit und mit einem neuen Entwicklerteam zu einem marktreifen Produkt für die Gebäudeautomation formen? Zühlke macht dies möglich und unterstützt den Kunden bei der Entwicklung.

Aufgabe

Ein System übernimmt die gesamte Steuerung  von Gebäuden: Heizung, Licht, Lüftung – egal von welchem Hersteller. Und das alles ist nach Bedarf auch über ein mobiles Gerät bedienbar.
mivune, ein Hersteller von Lösungen für Gebäude­automation, hat sich diese Aufgabe gestellt. Heute kommen in grösseren Bauten viele Systeme zum Einsatz, die einzeln gesteuert werden, auf unter­schiedlichen Technologien beruhen und oft nicht zusammenarbeiten. Dies erschwert sowohl deren effizienten Betrieb als auch die Wartung.

Technologie, die dem Menschen an einem Ort Arbeit abnimmt, verursacht an einer anderen Stelle teuren und wiederkehrenden Mehraufwand. mivune entwickelt mit Unterstützung von Zühlke eine elegante und ausbaubare Lösung, mit der die Überwachung und Steuerung aller Systeme der Haustechnik über eine PC-­basierte Applikation und über mobile Endgeräte möglich wird.

Umsetzung

Zühlke übernimmt den innovativen Ansatz von mivune und entwickelt diesen zu einer tragfähigen und erweiterbaren Lösung weiter. Bei der Entwicklung legt mivune besonders grossen Wert auf eine offene Architektur, die eine einfache und flexible Integration verschiedenster Geräten und Feldprotokolle sicherstellt.

Ergänzend zum Kernprodukt entwickelt Zühlke eine massgeschneiderte Test- und Simulationsinfrastruktur, mit der sich die Qualität der Software kontinuierlich sicherstellen lässt. Zudem unter­stützt dies die Konfiguration und Inbetriebnahme von Produkten vor der Auslieferung bei den mivune Kunden.

Kundennutzen

  • Innovation:
    mivune erhält eine innovative, ausbaubare Lösung und gewinnt dadurch neue Kunden und Projekte.
     
  • Flexibilität:
    Zühlke reagiert schnell und umkompliziert auf neue Anforderungen und setzt diese um.
     
  • Know-­how­-Transfer:
    Dank enger Zusammenarbeit und Know­-how­-Transfer kann das mivune Entwickler­team die Lösung mittelfristig mit eigenen Ressourcen weiterentwickeln.

Download Success Story (PDF)